Andreas Theiner

Schloss Plars

Weinverkauf
Geführte Besichtigungen
Möglichkeit zu Verkosten
Möglichkeit zu Übernachten
Max. 25 Personen
Rebfläche: 1.8 ha

Ein Banker und seine Leidenschaft: der Wein! Obwohl Andreas Theiner zunächst eine andere berufliche Karriere einschlägt, ist seine Liebe zum Wein stärker. Die Tradition des Weinanbaus auf Schloss Plars, welche noch auf den Großvaters Franz Theiner zurückgeht und auf das Jahr 1911 datiert, führen ihn als Quereinsteiger zum Weinbau zurück. Zusammen mit seiner Frau Irene führt er heute das Weingut Schloss Plars in Algund.

Außerordentlich viele Sonnenstunden und eine kontinuierliche Luftbewegung dank der Öffnung zum Vinschgau im Nordwesten hin, kennzeichnen das Terroir von Mitterplars in 450m Seehöhe oberhalb des Meraner Beckens. Dieses Klima gilt als besondere Nährquelle für einen ausgesprochen charakterstarken Sauvignon, aber auch als idealer Boden für weitere Sorten wie Chardonnay, Weißburgunder, Vernatsch, Lagrein und Merlot.

Jede einzelne Traube wandert durch die Hände von Andreas und seinem Vater Karl Theiner. Der ständige Kontakt mit der Natur und das Wissen um ihre Wirkung auf den Rebstock garantieren die höchste Qualität für einen guten Wein. Traditionsbewusstsein und innovative Technik harmonieren in den Kellerräumen von Schloss Plars. Moderne Technologien in den neuen Gärkellern unterstützen Andreas Theiner beim Einkellern. Die alten Kellergemäuer von Schloss Plars bieten hingegen Raum für Muse und Genuss.

Weine im Sortiment

DOP Südt. Sauvignon · Marzan

DOP Südt. Meraner · Wonger

DOP Südt. Merlot-Lagrein · Yhrn

DOP Südt. Weißburgunder · Pataun